Content Management System

Sie befinden sich hier >>Lösungen » Content Management System » Anspruchsvolle Benutzeroberflächen
en-USde-DE
registrieren (FEST_Staff_Default)
CMS Universum
CMS Universum
Übersicht über CMS-Inhalte
  Was ist ein Content-Management-System?
Professionelle Oberflächen für jeden Geschmack
Was kann DotNetNuke 6.1
???

Was kann das CMS von 3C?
DotNetNuke Modulentwicklung

Feature der DotNetNuke Professional Version


Leistungspakete und Preise
DNN-Hosting und Preise
DNN Projekte
mit der
3C GmbH
SAP-Anbindung und -Integration
Ihre Anfrage bitte hier aufgeben
  
Anspruchsvolle Oberflächen mit moderner Technologie
Anspruchsvolle Oberflächen mit moderner Technologie

Anspruchsvolle Oberflächen mit DotNetNuke

Die Benutzeroberfläche einer Anwendung ist ein wichtiger Faktor bei der Gestaltung von Software-Systemen bzw. Programmen. Für ein Content-Management-System bedeutet dies, dass die Inhalte in der richtigen Form wiedergegeben werden müssen. Daher ist es heute Standard, dass alle verfügbaren Medien-Inhalte korrekt und benutzerfreundlich dargestellt werden können. Auch die Organisation von Inhalten in einer sinnvollen und Problem-orientierten Art und Weise ist sehr wichtig für den Erfolg eines CMS bei den Zielanwendern. Hier bietet Ihnen DotNetNuke alle Möglichkeiten. Inhalte und deren Wiedergabe werden in Seiten aufgeteilt. Die Seiten werden über Links oder Menü-Strukturen verbunden. Dies ist die klassische Organisation von HTML-Dokumenten und heute jedem Anwender geläufig.

Bei der Organisation von Inhalten auf einer Seite werden Sie durch verschiedenen Funktionen von DotNetNuke unterstützt. Die Content-Module bieten zum einen die Möglichkeit die Inhalte unterschiedlich zu präsentieren und die Oberfläche von DotNetNuke bringt diese Inhalte in ansprechender Form in HTML-Dokumente. So gestalten Sie anspruchsvolle Oberflächen und organisieren Ihre Seiten nach Ihren Vorstellungen.

Trennung der Oberfläche von der Funktion

Bei der Frage der Gestaltung der Oberfläche können Sie entscheiden, wie Ihr CMS Ihre Inhalte wiedergibt! Denn ein modernes CMS trennt die visuelle, graphische Gestaltung von der eigentlichen Software, die Ihre Inhalte verwaltet. Das bedeutet konkret, dass die Oberfläche in Farbe, Aufbau, Schriftart, usw. problemlos ausgetauscht werden kann. Dies kann sogar im laufenden Betrieb passieren.

Dieses Konzept heisst "Skinning". Das System arbeitet mit einer "Haut" (Englisch Skin) unter die alle Software-Komponenten schlüpfen und damit entsteht eine einheitliche Benutzerfläche. Ein Skin besteht im Wesentlichen aus einer HTML-Vorlage für den Seitenaufbau und aus sog. Containern, die den HTML-Rahmen für ein Modul in DNN darstellen. Inhalte der Software-Bausteine werden immer in sog. Containern dargestellt. Der Container ist quasi wie ein Bilderrahmen zu verstehen. In diesem Bilderrahmen zeichnet, malt oder schreibt das Modul seine Inhalte. Auf einer Seite sind die Bilder so angeordnet, wie es das Seitenlayout zulässt bzw. der Anwender dieses wünscht.

Eine Seite besteht aus verschiedenen Segmenten (DNN = Panels). Diese Segmente teilen die Seite in Bereiche auf, sodass Inhalte (Module) diesen Bereichen zugeordnet werden können. Diese Aufteilung kennen Sie z.B. aus der Aufteilung eines WinWord-Dokuments. Da gibt es einen Kopfbereich und einen Fusszeilenbereich des Dokuments. Bei einer Seite im CMS können Sie dieses Konzept analog anwenden. In einen Footer setzen Sie wiederkehrende Informationen, die auf jeder Seite auftauchen sollen. Im Kopf zeigen Sie Überschriften oder Navigations-Elemente, die auf jeder Seite auftauchen müssen. Hierzu gibt es ein Footer-Segment und ein Header-Segment. Der eigentliche Inhalt wird dann in anderen Segmenten wie z.B. "Linkes Segment" oder "Haupt-Inhalt-" platziert.

Jede Seite kann ein eigenes Layout haben. So können Sie jede Seite so gestalten, wie Ihre Inhalte es vorgeben bzw. Sie es sich wünschen.

Sie können unterschiedliche Vorlagen für Ihre Arbeit anlegen und damit wiederkehrende Arbeiten über diese Vorlagen erledigen. Die Vorlagen erzeugen auf Basis der angelegten Schablone eine neue Seite mit den gewüschten Modulen und der definierten Anordnung der Module auf dieser Seite. Das vereinfacht die Arbeit, wenn Sie viele Seiten anlegen wollen oder dafür sorgen möchten, dass bestimmte Gestaltungsrichtlinien für bestimmte Seiten-Typen eingehalten werden.

Mit diesem Konzept haben Sie die Freiheit die Inhalte nach Ihren Vorstellungen auf einer Seite zu präsentieren. Das Layout des Skins sorgt dafür, dass die Seiten in ein vorgegebenens Layout passen und damit eine Grundordnung entsteht und so viel Kleinarbeit für die Justierung der Elemente auf der HTML-Seite entfällt. Wichtig ist, dass das Grundlayout der Seite zu Ihren Inhalten und Ihren Design-Vorstellungen passt.
Wenn das Layout nicht passt, müssen Sie ggf. das Skin austauschen oder das Layout anpassen. Beides ist möglich.

Designfragen

Ein Skin bietet nicht nur die Grundlage für den Aufbau einer Seite, sondern bringt ein Design mit. Das Design muss zum Inhalt passen. Über das Design werden zahlreiche Aspekte transportiert, die Ihnen für die Präsentation Ihrer Inhalte wichtig sind. So wählen Sie vielleicht ein Skin, das mit Farben und graphischen Elementen arbeitet, die 'Aluminum' ähnlich sind um damit eine sehr kühle Stimmung zu erzeugen. Oder Sie wählen einen Skin, der mit einem schwarzen Hintergrund arbeitet und Farben nur sehr minimalistisch einsetzt. Das finden viele Betrachter cool. Oder Sie wählen einen SKin, der farbenfroh und mit einigen Pflanzen und Blumen-Elementen arbeitet. Das wirkt fröhlich und könnte ein passendes Skin für Ihre Website zum Thema "Gartentipps" werden. Abhängig vom persönlichen Geschmack gibt es unterschiedliche Designs, die ganz unterschiedliche Meinungen, Ansichten und Absichten transportieren. Sie haben hier alle Freiheiten.

Oberflächen sind austauschbar

Wenn die "Haut" = Skin Ihres Systems nicht Ihren Vorstellung entspricht, können Sie das vorhanden Skin einfach austauschen. Sie können einfach ein anderes DNN-Skin in das CMS laden und dieses installieren. Der Vorgang ist sehr einfach und kann von jedem Anwender (Adminstrator-Rechte vorausgesetzt) durchgeführt werden. Die Skins können Sie im Internet finden. Suchen Sie bei Google einfach "DotNetNuke Skin" und Sie werden fündig werden. Es gibt zahlreiche kostenlose Skins von Freiwilligen, die gerne Ihre Arbeit zur Verfügung stellen. Aber es gibt auch eine Vielzahl von professionellen Skins, die alle Design-Ansprüche befriedigen können. Hierfür ist eine Lizenzgebühr fällig, die sich aber in den meisten Fällen im vertretbaren Rahmen hält. Verglichen mit der Arbeit die darin steckt ist der Preis in der Regel eher gering.

Skins selber machen

Für alle, die sich im Bereich der Seitengestaltung zu Hause füllen, gibt es die Möglichkeit ein Skin selber zu erstellen. Dabei müssen bestimmte Regeln befolgt werden. Aber hier stehen dem technisch Versierten oder dem Grafiker alle Wege offen, ganz individuelle Vorstellungen zu verwirklichen. Hinweise zum Eigenbau von Skins finden Sie im Internet.


Moderne Technologien - Anspruchsvolle Oberflächen

DotNetNuke setzt auf die aktuellsten Technologien auf und bindet HTML5, Cascading-Style-Sheets und JavaScript-Bibliotheken ein um den Oberflächengestaltern alle Freiheiten zu bieten. Seit der Version 6.0 sind die JQuery-Bibliothen eingebunden. Damit können Skin-Designer und Modulentwickler sehr intelligente Oberflächen gestalten.
Strategische Partner

3C GmbH

Georg-von-Bach-Str. 11
67146 Deidesheim

Tel.: +49 (0)6326 259 75 - 0
Fax.: +49 (0)6326 259 75 - 99